Vollanzeige

Handbuch der Medienphilosophie / Gerhard Schweppenhäuser (Hrsg.)

PPN=88560895X; in Bibliotheksbestand, Treffer: 1


Katalogangaben
MedienartBuch [Buch]
Art/InhaltAufsatzsammlung
Titel Handbuch der Medienphilosophie / Gerhard Schweppenhäuser (Hrsg.)
PersonSchweppenhäuser, Gerhard, 1960- [Herausgeber/in]
Körperschaft Wissenschaftliche Buchgesellschaft
VeröffentlichungDarmstadt : WBG, 2018
© 2018
Umfang / Format 300 Seiten : Illustrationen ; 24 cm x 17 cm
Anmerkungen Auswahlbibliografie: Seite 285-294
SpracheDeutsch
LandDeutschland Hessen
ISBN9783534269402
9783534743575 (Online-Ausgabe)
Nummer88560895X (K10Plus-Nummer)
Weitere AusgabeErscheint auch als Online-Ausgabe: Handbuch der Medienphilosophie / Gerhard Schweppenhäuser (Hrsg.). - Darmstadt, [2018], © 2018
Schlagwörter Mass media / Philosophy
Mass media
Medienphilosophie
Schlagwortfolge Medien ; Philosophie
Systematik Allgemeines > Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kommunikationsdesign > Theorie und Methodik > AP 13600 Aufgabe, Funktion, Bedeutung
Allgemeines > Medien- und Kommunikationswissenschaften, Kommunikationsdesign > Beziehungen, Ausstrahlungen, Einwirkungen > AP 14000 Kommunikation und Gesellschaft
Systematische Philosophie > CC 8400 Medienphilosophie
Pädagogik > Erwachsenenbildung und Jugendbildung > Medienpädagogik > Medienpädagogik allgemein > DW 4000 Allgemeines und Deutschland
Inhalt Unsere moderne, von den Medien dominierte Welt setzt auch eine Philosophie voraus, die dieser Entwicklung gerecht wird. Die noch relativ junge Disziplin der Medienphilosophie ist derzeit auf dem Vormarsch und findet eine immer größere Verbreitung. Sie entstand aus der Reflexion begrifflicher Probleme infolge neuer Medien und steht für eine philosophische Auseinandersetzung mit medienpraktischen und medientheoretischen Fragestellungen. Gerhard Schweppenhäuser hat für diese Band die wichtigsten Konzepte und Theorien der Medienphilosophie zusammengeführt. In einem einleitenden Teil werden die Grundlagen und Besonderheiten der Disziplin einführenden beschrieben. Dem folgen Artikel zu den wichtigsten Problemstellungen der Medienphilosophie. „Autoren der Beiträge sind unter anderem Frank Hartmann, Friedrich Kittler, Sybille Krämer und Brigit Recki. Bei der Lektüre dieser in Form und Position angenehm differenzierten Texten wir das Ausmaß des Wandels vor allem der öffentlichen Kommunikation in den Massenmedien deutlich. Die Texte in diesem Band zeigen auf, welche Auswirkungen dies auf unsere Arbeitswelt, unsere Informationsgesellschaft, die Kunst und das gesellschaftliche Zusammenleben haben könnte. Die Verankerung zeitgenössischer medienphilosophischer Überlegungen in den Denktraditionen gelingt mühelos und ist inspirierend“ (literaturkritik.de)
Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis
URL (Verlag) https://d-nb.info/1130672581/04
Rezension https://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=24616

Merkliste

Weitere Infos

Exemplarangaben

BibliothekStandortSignaturMediennummerBestellmöglichkeitVerfügbarkeit
Campus Furtwangen Ausleihbestand NP0435 01036824 Standardleihe, 28 Tage Verfügbar